Matthias Dörsam - Komponist - Saxophone - Klarinetten - Flöten - Laukas Tonstudio - Studiobühne
Matthias Dörsam - Komponist - Saxophone - Klarinetten - Flöten - Laukas Tonstudio - Studiobühne

Matthias Dörsam

Hallo Freunde - Music, Musik, Composer, Composition, Komponist, Saxophone, Saxofon, Sopraninosax, Sopranosax 

Hi Folks - Salute - Buenos dias amigos - Dobry Den -  Sopransax,, Altosax,

Bonjour mes amis !! Altsax, Tenorsax, Baritonesax, Basssax, Clarinet, Klarinette, Bassclarinet, Bassklarinette,

New York, Berlin, Mannheim, Frankfurt, Stuttgart, Darmstadt, Ludwigshafen, Mainz, Wiesbaden

Schön, das ihr da seid !!! Flute, Flöte, Querflöte, Querflöte, Altoflute, Altflöte, Bassflute, Bassflöte, Piccoloflute, 

Es gibt Infos und Bilder zu: Piccolo, Tonstudio, Jazz, Accoustic, Akustische Musik, Klassik, Folk, Neue Musik,

* Konzerten und Projekten von und mit mir. Crossover, Chamber Music, Kammermusik, 

* Der Studiobühne - Raum für Kultur Soul, Funk, Mannheim,  Heidelberg, Frankfurt, Darmstadt,  

* Produktionen im Laukas Tonstudio Working Act, Herrencombo, New York, Freejazz, Swing, g,

* Konzerttermine Jazz, Marching Band,  Klassik, Bach, Beethoven, Stravinsky, Bartok, Miles Davis, Bob Berg, 

* Dies und das so drum herum John Coltrane,  Miles Davis, Bob Berg, Michael Brecker, Improvisation

Saxshop, Frankfurt City Blues Band, Les Primitifs, Torsten Zwingenberger, Berlin 21, Trio, Frieder Berlin, Swing Size Orchestra

Schaut euch um und seht was ich so alles treibe......

Viel Spaß dabei. Madeleine Sauveur, Clemens Maria Kitschen, NDR, WDR, SWR, Jeff Jensen, Ali Neander, Rodgau Monotones

Matthias Dörsa m, Sheila Jordan, Christof Sänger, Piano, Gustl Mayer, Saxofon, Werner Acker, Max Hacker, Flux, 

Was es noch interessantes Neues gibt

 

Ein schöner Artikel in der Offenbach Post vom 14.09.2019 über das Ditches Dew Projekt von Jens Joneleit (Composer, Drums.) und Ali Neander (Guitar), mit Thomas Schüler (Trumpet), Matthias Dörsam (Sopranosax, Tenorsax, Altoclarinet, Bassclarinet)

Meine nächsten Livetipps ..... 

weitere :  bitte unter Livetermine schauen !!!

19.09.2019

Les Primitifs

Laurent Leroi, Accordeon - Matthias Dörsam, Clar, Sax, Fl.

Erwin Ditzner, Drums - Michael Herzer, Bass

Olympia Kino in Leutershausen www.olympia-leutershausen.de

 

20.09.2019

S.O.S.
Matthias Dörsam , Sax
Thomas Wind, Orgel
Tobias Stolz, Schlagzeug
Jazzclub Heidelberg
 

 22.9.2019, 20:00

Clemens Bittlinger - "Urknall und Sternenstaub" 

Prof. Dr. Andreas Burkert, Astrophysiker - Clemens Bittlinger Git, Voc - David Plüss, Piano/Keyboards 

Matthias Dörsam, Sax, Flöte, Klarinette

34613 Schwalmstadt, 20 Uhr  

 

Fr 27.09.2019, 20:00

Clemens Bittlinger - "Atem-Klang der Seele

Clemens Bittlinger Git, Voc - David Plüss, Piano/Keyb. 

Matthias Dörsam, Sax, Flöte, Klarinette - David Kandert, Perc

48485 Neuenkirchen, Kath. Kirche St. Anna, Friedenstr.  

Sa 28.09.2019, 20:00

Clemens Bittlinger - "Atem-Klang der Seele

Clemens Bittlinger Git, Voc - David Plüss, Piano/Keyb. 

Matthias Dörsam, Sax, Flöte, Klarinette - David Kandert, Perc

55278 Mommenheim, kath. Kirche St. Martin, Gaustraße

So 29.09.2019, 17:00

Clemens Bittlinger - "Atem-Klang der Seele

Clemens Bittlinger Git, Voc - David Plüss, Piano/Keyb. 

Matthias Dörsam, Sax, Flöte, Klarinette - David Kandert, Perc

64354 Reinheim, Ev. Dreifaltigkeitskirche, Kirchstraße 27

 !!!! AKTUELL !!!!

Studiobühne

Liebe Freunde der Kultur.

 nach dem fulminanten Konzert der Jazz Pistols ist die Sommerpause definitiv vorbei.

 

Im Oktober geht es weiter mit einem echten musikalischen Leckerbissen.

Sie waren schon 2014 und 2017 da und es freut mich das ich die drei wieder für ein Konzert in der Studiobühne gewinnen zu konnte !!!

 

Mo.14.10 2019, 20:00

Lammel I Lauer I Bornstein

Andreas Lammel: piano

René Bornstein: double bass

Florian Lauer: drums

 

 

Bitte rechtzeitig Karten besorgen,

die Studiobühne ist klein.

„Das ist hohe Piano-Trio-Kunst, die auch den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht.“ (Jazz-Podium 04/2014)

Ehe Lammel, Lauer und Bornstein 2014 ihr Debüt Novemberlieder veröffentlichten, verbrachten sie viel Zeit damit, ihre Kompositions- und Spielweisen aufeinander abzustimmen, um schließlich zu einem intuitiven Einverständnis zu gelangen.

Nun versteht sich das Trio längst als gleichberechtigtes Kollektiv. Genauer gesagt, als Vereinigung von drei recht unterschiedlichen Charakteren, deren persönliche Geschichte und musikalischen Vorlieben erkennbar sind, sich aber nicht offensiv in den Vordergrund drängen, sondern sich gegenseitig bereichern.

Ihr personal style changiert zwischen Vertrautem und Überraschungen, kreist um Präzision und Assoziation, basiert auf Aufmerksamkeit und Konzentration. Das die Musik dabei selbst in nachdenklichen Momenten absolute Leichtigkeit bewahrt, gehört zum speziellen Charakter von Lammel | Lauer | Bornstein.

Auf ihrem neuen Album “Look At Me“, erschienen bei Traumton, entschieden sich

Andreas Lammel, Florian Lauer und René Bornstein noch mehr zu Nuancen als zu einer auftrumpfenden Haltung. Dabei zeigt das unprätentiöse Trio selbstbewussten Gestaltungswillen und strahlt ein unaufdringliches, aber klares Vertrauen in die eigene Philosophie aus. Die Musik der Band kreiert einladend transparente Räume, mit luftigen Strukturen. Sie ist reizvoll, mit individueller Ästhetik, die gleichzeitig filigran und ausdrucksstark, aktuell und zeitlos ist.

Look At Me klingt offen, kreiert eine atmosphärische Weite, die sich bewusst von der im Jazz häufig üblichen Direktheit abhebt. Entsprechend können alle Instrumente atmen, sich auch in Nuancen entfalten und stehen plastisch im Raum. Wie die facettenreiche Musik schlägt auch der Klang des Albums eine Brücke zwischen Jazz und Klassik, mit kleinen abzweigenden Stegen Richtung Pop.

Die individuellen Charaktere sind Preisgekrönt mit dem Europäischen Nachwuchs-Jazzpreis Burghausen, Krokus Jazzpreis Jelenia Gora, Internationaler Jazzpreis Avignon, und den AES Conventions in Paris sind. die drei jungen Herren Andreas Lammel (p), Rene Bornstein (b) und Florian Lauer (dr) sind mit Ihrem neuen Album “Look at me“ (Traumtonrecords) europaweit, live auf Tour.

 Studiobühne Herbst/Winter 2019

 

Do.12.09.2019, 20:00

Jazz Pistols

Stefan Ivan Schäfer, Git

Christoph Victor Kaiser, Bass 

Thomas Lui Ludwig,Drums

VV 15€ - AK 17€

 

Mo.14.10 2019, 20:00

Lammel I Lauer I Bornstein

Andreas Lammel: piano

René Bornstein: double bass

Florian Lauer: drums

VV 15€ - AK 17€


So. 03.11.2019, 17:00

Thomas Nicolai & Robert Neumann

Das neue Programm

"VORSPIEL UND ANDERE HÖHEPUNKTE"

VV 15€ - AK 17€


Do. 21.11.2019, 20:00

Michelangela

Nora Weinand, Mezzo Sopran

Jette Dorka, Rezitation

Angela Öztanil Klassische Gitarre

Michael Dorka Stahlsaiten Gitarre

VV 15€ - AK 17€


Do. 19.12.2019, 20:00
Waiting for Frank
Armin Steigler, git/voc

Frank Schork, git/voc/Bass
Marco Schilling, git/voc/Piano/Acc.
André Clemens, git/voc/Flutes

Helmut Lerchl Voc/Perc.

VV 15€ - AK 17€

 

 

Studiobühne - Programm   Frühjahr/Sommer 2020


So. 19.01.2020, 17:00

"Swinging Busch"  

Huub Dutch & Chris Oettinger spielen "Max und Moritz"

Eine fabelhafte Vertonung in sieben Streichen

VV 15€ - AK 17€

 

So.23.02.2020, 17:00

Julian Dawson

Singer, songwriter, guitarist,

harmonica player, author and

solo performer

 

......meine musikalische Familie für viele Jahre

Frankfurt City Blues Band - The Story 

Created by Achim Farr 

1976 - 2017.... and the Band goes on......

 

Zum

Thema EU-Urheberrecht  

Artikel 13 (2)

Liebe Leute, 

die Plattformen verdienen Unsummen mit den Leistungen (Musik) meiner Kollegen und mir und wälzen sogar die Verantwortung im Bezug auf Urheberrechte auf den User, also Euch ab.......denkt mal drüber nach.

 

YouTube und respektive Google wollen Geld sparen. In ihrem Brief an die YouTube-Community erwähnt die YouTube-Chefin Susan Wojcicki nicht, dass die Plattform viele Jahre von der Nutzung urheberrechtlich geschützter Inhalte profitiert hat. Die Reform verpflichtet Internetkonzerne wie Google oder Facebook, sich an den Kosten der von ihnen verbreiteten Inhalte zu beteiligen und Verantwortung zu übernehmen. Die Konzerne wollen weder Urheber fair bezahlen noch ihr lukratives Geschäftsmodell verändern müssen. Facebook erwirtschaftete im vergangenen Jahr 16 Milliarden Dollar, Google 12,7 Milliarden Dollar. Eine faire Bezahlung der Urheber wäre also durchaus möglich.

 

Bisher wälzen die User Uploaded Content-Plattformen jegliche Verantwortung für die Klärung von Urheberrechten auf ihre Nutzer ab. Artikel 13 (2) sieht demgegenüber vor, dass Lizenzvereinbarungen auch die Handlungen der Uploader umfassen sollen. Die Nutzer der Plattformen werden also diesbezüglich von der Haftung befreit.

 

http://vimeo.com/channels/kommtaiweiwei

"Kommt Ai Weiwei mit dem Fahrrad ?"

 Ein Film von Paul Depprich.

Hier die Links zu den Liveaufnahmen  der Performance in der

Studiobühne am 07.10.2012 in 9 Teilen

Mitwirkende:

Matthias Debus - Bass, Otto Engelhardt - Piano, Trombone,

Gerd Baier - Piano, Mario Fadani - Bass,

Paul Depprich - LCC-Composition, JörgTeichert - Guitar/Voc, Elvira Plenar - Piano, Norbert Dömling - Bass,

Hans Reffert - Guitar, Bernd Hoffman - Guitar,

Michael Dorka - Uilleann pipes, Claudia Hutter,- Wort,

Ax Genrich Trio, Norbert Reichard - Didgeridoo,

Ralf-Werner Kopp - Trompete, T.U.E.S - 

Jochen Seiterle (guit )- Peter Antony (Piano/Keyb),

You Win Again, Alfred Baumgartner - Kunstpfeifer/Gitarre,

Dirik Schilgen - Drums, Franz Jürgen Dörsam - Fagott -

Michael Valentin (Gesang), Stephan Schmolck - Bass,

Martin Bärenz - Cello, Manuel Bärenz - Piano,

Jean-Michel Räber - Wort, Martina Pracht - Klangschalen, tevana.eu - Ingvo Clauder (Perc.), Claudio Spieler (Piano),

Tony Clark - Shakuhachi, Michi Köhler (Pianotuning),

Jürgen Kilian (Tr.) Matthias Dörsam (Klari. Sax.),

Tom Rittler - Akk, Olaf Schönborn - Altosax, tevana.eu,

Martina Pracht - Flöte,  Michael Köhler - Piano.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Bild: Tom Rittler

Studiobühne 

- Raum für Kultur -

Fahrenbacherstr. 22       64658 Fürth/Odw.

Musik verschiedenster Art

Lesungen, Vorträge,

Vernissagen, Grenzüberschreitende Projekte

Alles was die Sinne schärft !

 

AM

Mi. 12.06.2019

hatte ich die große Freude  auf der

Burg Battenberg

mit 

Les Primitifs

ein Konzert geben

zu dürfen ....

das Ambiente ist atemberaubend, die Gastgeber ganz großartig .... vielen dank dafür !!!!

Also, mein ultimativer Ausflugstipp:

 

 www.hofgutbattenberg.de

Neu !!!!!

Trio 3D - "Threesome"

Matthias Dörsam

Klar, Fl, Sax.

 Adax Dörsam

Gitarre uvm. 

Franz Jürgen Dörsam

Fagott

Erschienen bei Ring Musik

Rec.: Laukas Tonstudio und A.D.AX Studio

mit spannenden Gästen und meisterlich gemastert von

Lopazz lopazz@mixmastering.de 

und die genialen Fotos von

http://b7ue.com

Neu !!!!!

Die neue CD von:

Les Primitifs "petit"

ist da !!!!

Vorbestellungen hier:  laurentleroi@gmx.de 

 

les primitifs:

Laurent Leroi-Accordéons, Matthias Dörsam-Clar, Fl, Sax, Erwin Ditzner-Batterie, Perc , Michael Herzer-Contrebasse

Das Jazzportal 

in Deutschland

seit 1997

 Cafe Central 

HINGEHEN !!!!

Studiobühne Austellung             Horst Janssen 

Der 1929 in Hamburg geborene Ausnahmekünstler, gilt mit seinen Zeichnungen, Aquarellen, Gouachen, Radierungen, Holzschnitten und Lithographien als einer der herausragendsten und produktivsten Zeichner und Grafiker des 20. Jahrhunderts.
Er verfasste Aufsätze, Traktate, Kurzgeschichten und schuf Plakate, viele davon sin im „Horst-Janssen-Museum“ in Oldenburg zu sehen.
Klaus Ruhr stellt hier eine Reihe bekannter Plakate

- sämtlich original signiert - aus.
Durch Auflösung der Sammlung stehen die Plakate zum Verkauf.

Meine aktuellen Musik-

empfehlungen:

Die neue CD des genialen Produzenten Keyboarder und Pianisten

Markus Wagner

"makoulé – cycle one"

Vocals:

Annette Kienzle-Ehrlich 

Marion La Marché

Birk Bonsen

John Keenan

Guitar

Ralf Blaschke

Saxophon

Matthias Dörsam.

Drums:

Matthias Wagner

Keyboards, Bass, Electronic Drums, Loops, Effekte, Composer, Arranger, Pruduction: 

Markus Wagner  

Recorded @

„tukan tonstudio“

www.makoule.com

Die neue CD von

Waiting for Frank

"Patchwork"

im Laukas Tonstudio aufgenommen.... 

Fin de Siglo

Rainer Michel

Korridor Orchester


Rainer Michel, Git/Luigin/Böhmat/

Geigenbaum/Comp.  

Martin Wagner, Akkordeon Matthias Dörsam, Klarinette/ Querflöte/ Saxophon

Raphael Zweifel, Cello

Gregor Praml, Kontrabass  

Lei Cheng, Violine  

Tianshu Jin, Violine/ Viola  Karina Japarova, Violine 

Chanson-Lounge CD "Cafe Blauer Engel"

 

Ali Neander und Sabine Fischmann haben vor ein paar Jahren ein "Chanson-Lounge" Projekt in Angriff genommen: Klassische deutsche Chansons als Lounge Versionen. Sabine Fischmann hat mehrstimmig gesungen, Ali hat elektronische Arrangements dazu gemacht und die wunderbaren Musiker Joo Kraus (Trompete und Flügelhorn) und Matthias Dörsam (Flöte und Saxofon) haben dazu improvisiert. Wir haben lange daran rumgebastelt und jetzt ist sie fertig: die Chanson-Lounge CD 
"CAFE BLAUER ENGEL".

....Besucher seit 12.07.2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Matthias Dörsam