Matthias Dörsam - Komponist - Saxophone - Klarinetten - Flöten - Laukas Tonstudio - Studiobühne
Matthias Dörsam - Komponist - Saxophone - Klarinetten - Flöten - Laukas Tonstudio - Studiobühne

Matthias Dörsam

Hallo Freunde, Hi Folks, Salute, Buenos dias, Dobry Den, Bonjour 

Schön, das ihr da seid ! ...  Nice to have you here !

Es gibt Infos und Bilder zu: 

* Konzerte und Projekte von und mit mir. 

* Studiobühne - Raum für Kultur

* Laukas Tonstudio

* Konzerttermine

* Dies und das so drum herum

Schaut euch um und seht was ich so alles treibe...... Viel Spaß dabei. 

Matthias Dörsam auf Facebook

 

Mein nächster Live Termin

 

15.03.2024

Philipp Mörcke Quartet

Chateau Gütsch, Luzern

 

26.04.2024
Rodgau Monotones
Scheuer, Idstein

 

Fr 24.05.2024, 19:30 
„Atem – Klang der Seele“

Matthias Dörsam, Sax, Flöte, Klarinette

Clemens Bittlinger Git, Voc

David Plüss, Piano/Keyb.

David Kandert, Precussion

35274 Kirchhain, Kath. Kirche St. Elisabeth

 

Sa 25.05.2024, 19:00
„Atem – Klang der Seele“

Matthias Dörsam, Sax, Flöte, Klarinette

Clemens Bittlinger Git, Voc

David Plüss, Piano/Keyb.

David Kandert, Precussion

31737 Rinteln, Ev.-luth. Johannis-Kirchzentrum,

 

So 26.05.2024, 17:00

„Atem – Klang der Seele“

Matthias Dörsam, Sax, Flöte, Klarinette

Clemens Bittlinger Git, Voc

David Plüss, Piano/Keyb.

David Kandert, Precussion

59379 Selm, Ev. Kirche am Markt

Liebe Freunde der Kultur  
Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinem tollen Studiobühne Team !
Uli, Petra, Kerstin, Gisela, Regina, Wolfgang, Achim und meiner Frau Jana, ohne die das alles nicht möglich wäre.

 Bei Dieter Hölzer für die Fotos von allen Veranstaltungen.  
(ein Blick in die  Galerie  lohnt sich).

Bei Erika Lach-Pückert für die tolle Beherbergung der weitgereisten Studiobühnekünstler.  kontakt@ferienwohnung-fuerth-odenwald.de

Bei Doris Helfrich von der Buchhandlung am Rathaus 
und Elke Griech Lesezimmer-Bücher und Schönes 
für den seit vielen Jahren schon gut funktionierenden Vorverkauf.

Bei der Presse 
vor allem bei Cornelia und Klaus Weber vom Weschnitzblitz 
und der Odenwälder Zeitung unter der Regie von Wolfgang Arnold 
für die tolle Unterstützung.

 

Und natürlich bedanke ich mich auch sehr herzlich bei meinem 
Studiobühne-Jamsession Team. 
An jedem letzten Motag im Monat treffen sich tolle Musiker zum jammen.
.....und die Studiobühne Austellung von Werken von
Ernst Volland

https://ernstvolland.de/

Liebe Freunde, Bekannte und Verwandte........
Seit einigen Jahren zeichne ich die Serie „Früchtchen“.
Inzwischen gibt es 70 verschiedene 
Motive, gesprintet, signiert und gestempelt
A4 für 40,00 € (Versand 2,00 €
Größe A2 signiert, gestempelt und in einer Auflage von 150,
Preis von 140,00 Euro. (Versand Rolle, 5,00 Euro)
Buch Früchtchen, mit Texten von Achim Engstler
18,00 € (2,00 € Versand.) Auf Wunsch von Volland signiert.
10 Postkarten divers, keine freie Auswahl,10,00 €, inkl Versand.
Ich freue mich über reges Interesse. 
Ernst Volland

Die nächsten Shows und Konzerte

21.03.2024

Stephan Zimmermann's

"4 to play" 

 

Stephan Zimmermann Trompete-Flügelhorn

Alberto Menendez, Tenorsaxophone

Dietmar Fuhr, Bass

Holger Nesweda, Drums 

VV 18€, AK 20€

 

„4 TO PLAY“ ist eine Formation um den Trompeter Stephan Zimmermann, die sich dem Geist der Musik des Ornette Coleman Quartetts widmet.

Die Art des Zusammenspiels, bewusst ohne Harmonieinstrument, wird neben Coleman ́s Musik durch Eigenkompositionen der Band in unsere Zeit transportiert.

Die dadurch entstehenden melodischen und rhythmischen Freiheiten werden von dem Quarte6 voll auskostet.

 

Prof. Stephan Zimmermann, Trumpet

im badischen Offenburg 1963 geboren, studierte Jazztrompete an der Musikhochschule Köln bei Manfred Schoof und Jon Eardley.

Nach unzähligen Konzerten und Produktionen im Kölner Raum zog es ihn zurück nach Baden Württemberg wo er 2007 zum Professor an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim für Jazztrompete und Ensembleleitung berufen wurde. Davor war er an den Musikhochschulen Frankfurt, Mannheim, und der Uni Mainz als Trompetendozent tätig.

4 eigene CDs sind derzeit im Handel erhältlich, weitere in Planung. Konzerte, Tourneen usw. mit:

United Jazz and Rock Ensemble 2nd Generation, Vienna Art Orchestra, WDR, HR, NDR, SDR, Rias Berlin, SWF Rundfunkorchester, Peter Herbolzheimer, Orchester Paul Kuhn, Don Menza, Kenny Wheeler, Norma Winstone, Al Porcino, Scott Hamilton, Claudio Roditi, Udo Lindenberg, Peter Maffay, Udo Jürgens, Ernie Watts, Klaus Doldinger, Dieter Reith, Bill Ramsey, Shirley Bassey, Clare Fischer, Silvia Droste, Bobby Burgess, Jim McNeely, Tony Lakatos, Bobby Shew, Bob Florence, Dave Liebman, Gastdozent Bundes Jazz Orchester, Chris Potter, Max Greger, Bud Shank, Joe Zawinul, Ralf Sutton, Bob Mintzer, Manhatten Transfer, und vielen mehr

Alberto Menéndez - Tenor- & Sopransaxofon, Flöte

Von 1997 bis 2003 spielte er in der Band des Latin-Jazz Pianisten und 5-fachen Grammy Preisträger Eddie Palmieri, mit dem er zahlreiche Tourneen in ganz Europa spielte. Während dieser Zeit hielt er sich teilweise in der Jazz-Metropole New York auf, wo er auch ein 2-monatiges Engagement an der Seite der kubanischen Conga- Legende Carlos "Patato" Valdes erhielt.

Mit dem Alberto Menéndez Quartet veröffentlichte er bei In and Out Records sein Debut Album "Waiting for Naima". Der Saxofonist spielte auf zahlreichen internationalen Festivals, darunter das JVC Festival in Paris, Glastonburry, Rosskilde, Jakarta und auf dem Enjoy Jazz Festival, wo er sein Album "Everything will be alright" präsentierte.

Alberto Menéndez arbeitete mit namhaften Persönlichkeiten der nationalen und internationalen Jazzszene, darunter Benny Bailey, Karl Berger, Conrad Herwig, Brian Lynch, Joe Santiago, Paoli Mejías, Edsel Gomez, Dietmar Fuhr, Alan Blairman, Philippe Catherine, Frank Foster, Al Porcino, Bert Joris, Tony Lakatos, Rainer Böhm, Jörg Reiter, Thomas Stabenow und war auch in der Frankfurter Jazz Big Band, Russ Spiegel Big Bang, der HR Big Band und dem SWR Radio Orchester tätig. 

Dietmar Fuhr
ist ein gefragter Musiker der deutschen und europäischen Jazzszene. Musikalisch aufgewachsen mit der Tradition des Jazz der 1940er und 1950er Jahre ist sein Interesse für die weitere Entwicklung des Jazz stets Teil seines künstlerischen Schaffens. Mit unzähligen Bands ist und war er auf Tour in vielen Ländern und Kontinenten. Dietmar Fuhr unterrichtet als Dozent für Jazz-Kontrabass und Theorie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und am Dr. Hoch ś Konservatorium in Frankfurt a.M. 
Zusammenarbeit, Konzerte, Rundfunk- und CD-Aufnahmen mit Enrico Rava , Tony Lakatos, Gerd Dudek, Richie Beirach , Dave Liebman, Kurt Rosenwinkel, Vincent Herring, John Schröder, Florian Ross, Rick Margitza, George Garzone, Wolfgang Muthspiel, Danny Gottlieb , Joanne Brackeen, Antonio Farao , Nils Wogram , Till Brönner, Achim Kaufmann, Auryn Quartett, u.v.a. 
Holger Nesweda 
studierte in Arnheim an der Hogeschool for de Kunsten (NL) und schloß sein Schlagzeugstudium an der Musikhochschule Mannheim mit dem Konzertexamen ab.
Er ist auf vielen Jazz u. Pop Alben zu hören und war an zahlreichen Rundfunk,TV und Theater Produktionen beteiligt.
Zusammenarbeit mit Ack van Rooyen, Hans Glawischnig, Lucia Cadotsch, Anke Helfrich, , Felix Wahnschaffe, Rainer Böhm u.v.a.
Engagements für Produktionen des HR und SWR .
Seit dem Sommersemester 2023 ist er Dozent für Jazz-Schlagzeug an der staatlichen Hochschule für Musik u. Darstellende Kunst Mannheim. 

 

...don't miss it ! 

.... und wie immer, besorgt euch Karten, die Studiobühne ist klein !

 

...... UND die nächste 

Studiobühne - Jamsession 

Jamsession 18.03.2024, 20:00

dieses mal nicht am letzten Montag des Monats !

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Studiobühne Frühjahr/Sommerprogramm 2024 

Do. 25.01.2024, 20:00
Les Voisins
spielen
Serge Gainsbourg - Histoire de Melody Nelson
Jochen Seiterle Vocals; Gitarre, Elektronik
Natalie Seiterle Vocals; Keyboard, Theremin
Daniel Gallimore; Schlagzeug, Elektronik
Katja Wesch; Bass
VV 18€, AK 20€

Do.15.02.2024,20:00
Superfro
Simon Höneß (Piano & Moderation)
Jan Beiling (Sax)
Frowin Ickler (Kontrabass)

David Tröscher (Pekussion)

VV 18€, AK 20€

 

Sa. 02.03.2024, 20:00

Där Tiful

Ein Stück von Karim Habli

Karim Habli /Där Tiful

Tal Balshai Orgel/Voc

Matthias Dörsam / Clar. Sax

VV 18€, AK 20€

 

Do.21.03.2024, 20:00

Stephan Zimmermann's

"4 to play" 

Stephan Zimmermann Trompete-Flügelhorn

Alberto Menendez, Tenorsaxophone

Dietmar Fuhr, Bass

Holger Nesweda, Drums 

VV 18€, AK 20€

 

Do. 18.04.2024, 20:00
THE ART OF SONG
Jutta Brandl
Bernhard Sperrfechter
Duo
VV 18€, AK 20€

 

Do. 16.05.2024, 20:00
"Caro Trischler Trio"
Caro Trischler - Gesang, Gitarre

Ulf Kleiner - Rhodes, Keys

Max Jentzen - Drums 
VV 18€, AK 20€

 

Do. 20.06.2024, 20:00
Peter Lehmler’s blues & beyond
Peter Lehmler 
Christoph Schmidt-Orben 
Steven Dawson 
Oliver May

VV 18€, AK 20€

 

STUDIOBÜHNE - JAMSESSION 

Frühjahr/Sommer 2024

Jamsession 29.01.2024
Jamsession 26.02.2024
Jamsession 18.03.2024
Jamsession 29.04.2024

Jamsession 27.05.2024

Jamsession 24.06.2024

:::::::::::::::::::::::::

Studiobühne Jamsession

Eintritt 10€, für mitwirkende Musiker 5€, Musikprofies frei.

Die Studiobühne Jamsession findet fast immer 

am letzten Montag des Monats ab 20:00  statt.

:::::::::::::::::::::::::

 

Die weiteren Veranstaltung der Vortragsreihe des 

Lions-Clubs Rimbach/Weschnitztal 

im nächsten Jahr 2024
"Lions für das Weschnitztal“ 
in der Studiobühne 

Do. 01.02.2024, 19:30     

Vortrag der Polizei (KHK Michael Fix) zu Trickbetrug, insbesondere an Senioren
 Eintritt frei um Spenden wird gebeten.

Do. 07.03.2024, 19:30     

Vortrag der Polizei (POK Annika Netzer) zu Umgang mit Sozialen Medien

Eintritt frei um Spenden wird gebeten.

 

MORE INFOS: 
www.matthiasdoersam.de

Ich lebe in der Hoffnung, dass die Kulturinteressierten wieder in großer Zahl die Konzerte besuchen. 

Ein nicht subventionierter Kultubetrieb wie die Studiobühne, kann nur mit dem Eintritt der Gäste seine Künstler bezahlen.

 

Karten im Vorverkauf:

Buchhandlung am Rathaus 

64658 Fürth/Odw. Hauptstrasse 16,

Tel. 06253 3661 (Fax 06253 2399415) 

mailto:info@buchhandlung-fuerth.de

 
Karten im Vorverkauf:
Lesezimmer - Bücher und Schönes 
64668 Rimbach/Odw. Bismarckstr. 17,
Tel. 06253-84515 (Fax 06253-86938)

sisa brothers recording session.

Eine super Band bei der ich die Freude hatte dabei zu sein.

Ein super Song in Bild und Ton bei dem ich die Freude hatte teilhaftig zu sein !!!..... schaut mal rein .... und Daumen hoch 

Das Filmprojekt

"What else..." 

Ein Live-Film-Musik Special, das durch das

GEMA Stipendium - Neustart Kultur 

ermöglicht wurde.... vielen Dank dafür !

Live Improvisierte Musik zu Filmen von Matthias Dörsam.

An drei Abenden wurden in der Studiobühne jeweils zwei Filme a ca. 40 Min. bespielt. Die Musiker reagierten spontan darauf und wurden danach mit Ton und Bild von mir

in die Filme eingebaut. 

 

 Dezember 2021 

mit Ali Neander (Guitar) - Erwin Ditzner (Drums) - Matthias Dörsam (Woodwinds)

What else...-1- Numbers 

What else...-4- Movements

 

Januar 2022 

mit David Heintz (GuitarMatthias Dörsam (Woodwinds)

What else...-2- The Eye

What else...-5- Signs

 

Februar 2022 

mit Johannes Stange (Trumpet, .Flgh.) Kurt Holzkämper (Bass, Sounds) 

Matthias Dörsam (Woodwinds)

What else...-3- Graffiti

What else...-6- Wondering

 

Matthias Braun (Live-Camera)

Jürgen Kilian (Live Recording)

 

.... und jeweils mit einem tollen Publikum, sind die

sechs Folgen der Reihe "What else" fertig.

Für das Livepublikum an den drei Abenden war es ein spannendes Erlebnis beim Zusammenspiel von

Film - Musik - Emotion - Reaktion und Improvisation

und der Entstehung eines Gesamtwerkes dabei zu sein. 

 

Der Entstehungsprozess der Filme ist ein Improvisatorischer Akt.

Es war also jede Menge Freigeist angesagt.

:::::::::::::::::::::::::::::::

Hier die Kritik der Odenwälder Zeitung zum ersten Abend:

In der Studiobühne wird der Soundtrack
für zwei Filme vor Publikum eingespielt
Odenwälder Zeitung 11.12.2021
:::::::::::::::::::::::::::::::
Hier die Kritik der Odenwälder Zeitung zum zweiten Abend:
David Heintz und Matthias Dörsam vertonen in der Studiobühne zwei weitere selbst produzierte Filme
Odenwälder Zeitung, 17.01.2022

:::::::::::::::::::::::::::::::

 

Hier die Kritik der Odenwälder Zeitung zum dritten Abend:
Live-Musik zum Video: Matthias Dörsam,
Kurt Holzkämper und Johannes Stange 
Odenwälder Zeitung - 12.02.2022
:::::::::::::::::::::::::::::::
What else...  auf Youtube.
Hier die Links:

What else...-6- Wondering

What else...-5- Signs

What else...-4- Movements

What else...-3- Graffiti

What else...-2- The Eye
What else...-1- Numbers

Weitere Filme von Matthias Dörsam 

"Stein - Wort - Musik"

 

Film (46 Min.)

"Stein - Wort - Musik"

Mitwirkende

Romanautor, Lyriker, Essayist, Biograph, Übersetzer und Herausgeber

Ralph Dutli

Bildhauer

Martin Hintenlang

Musiker

Matthias Dörsam

 

Drei Künste werden zusammengefügt, gegeneinander gestellt, miteinander verschmolzen, verwoben, reiben sich und vereinigen sich 

Ohne sich mit Worten zu erklären stellen sich die Künste miteinander auf und klären alles.

Es lebe die Kunst !

 

Auch dieses Filmprojekt wurde möglich durch das Kulturförderprogramm

„Hessen innovativ eröffnen"

der Hessischen Kulturstiftung (HKST) in Wiesbaden.

Ich bedanke mich sehr auch für diese tolle Unterstüzung !!!!

 

Hier der Youtubelink:

Matthias Dörsam lässt im Film Musik, Bildhauerei sowie Schriftstellerei verschmelzen Odenwälder Zeitung 28.12.2021

Eine schöne Kritik zu meinen Film "Stein-Wort-Musik" im Mannheimer Morgen von Martin Vögele:

Die Kunst erzählt sich selbst

Mannheimer Morgen 23.02.2022

Martin Vögele

"Zwischenzeiten - Between Times"

"Zwischenzeiten - Between Times"

ein 1 Stunde und 55 Minuten Werk, das sich mit dem Thema Zeit beschäftigt....

Dieses Filmprojekt wurde möglich durch das Kulturförderprogramm

„Hessen innovativ eröffnen"

der Hessischen Kulturstiftung (HKST) in Wiesbaden möglich.

Ich bedanke mich sehr für diese tolle Unterstüzung !!!!

 

Der Film (1:55 Std.) auf USB-Stick. 

ist ab sofort per Bestellung direkt bei mir,

zum Preis von 25€ zu erhalten....

......das ist für zwei Stunden Film und Musik fast geschenkt..... !!!!!

 

Hier ein toller Artikel dazu vom 27.04.2021 

von

Martin Vögele

im Kulturteil des Mannheimer Morgen

Jazzmusiker Matthias Dörsam aus Fürth im Odenwald stellt sein neues Multimedia-Projekt
„Zwischenzeiten – Between Times“
fertig
Eine klangliche Reise in die Mitte der Zeit
 
Mannheimer Morgen - Kultur - 27.04.2021

 

Von Martin Vögele

Fast ist es, als gäbe es in der Mitte dieses Films ein dunkles Gravitationszentrum, das die Zeit, das Licht und den Klang jenseits seiner Ränder einfängt. Der Zuschauer, der zugleich ein Zuhörer und Reisender ist, wird in Dunkelheit und Stille hineingezogen, bis sich tiefe Basstöne erheben, Hörnerklang durch die Unergründlichkeit streift, flatternde Luftverwirbelungen hörbar werden und sich schließlich – langsam und erhaben – Kopf und Arme von Tänzerin Saori Ando aus der völligen Finsternis schälen, deren kraftvoll aufgeladene Bewegungen schließlich in eine rotglühende Naturimpression überblendet werden: ein grandios in Bild und Ton gefasster Schlüsselmoment von Matthias Dörsams Filmprojekt „Zwischenzeiten – Between Times“. Der Jazzmusiker und Komponist aus Fürth im Odenwald setzt sich in seinem neuen, knapp zweistündigen Werk mit der Zeit und dem Zeitempfinden ins visuell-musikalische Benehmen – und hat dafür allerhand hochkarätige Mitstreiter um sich versammelt: Erwin Ditzner und Tommy Baldu am Schlagwerk, Maurice Kühn am Kontrabass, Stephan Kirsch (Posaune und Basstrompete), Tom Schüler (Trompete, Flügelhorn) und Rainer Michel am sogenannten Waterphone. Außer der Nationaltheater-Tänzerin Saori Ando wirkt auch Tanz-Betriebsdirektor Johannes Grube als künstlerischer Unterstützer an der Produktion mit, die Dörsam gleichsam als filmmusikalischer Auteur verwirklicht hat: Für Kamera und Komposition zeichnet der Klarinettist und Saxofonist verantwortlich, der darin viele weitere Instrumente spielt und die im eigenen Laukas Tonstudio aufgenommenen Stücke ebenso wie das synchron erstellte Filmmaterial selbst geschnitten und gemischt hat. Wir können hier die Zeit als Veränderung von Zuständen und Tempi, als fließende Bewegungen im Raum wahrnehmen. Den Eingang in die wortlose Filmwelt bilden die Darstellung eines Zifferblatts und das Ticken einer Uhr. Bald folgt man einem unsichtbaren Protagonisten („Der Läufer“) durch urbanes Terrain und sich wandelnde Landschaften. Die Tiefe der Natur trifft gleichsam auf den Jazz der Großstadt, experimentelle Klangstruktur und feinsinnig Auskomponiertes auf digitale Verfremdung.

Suggestive Bildsprache

Die Bildsprache ist assoziativ und suggestiv – Dörsam arbeitet mit Filtern, langen Einstellungen und Überblendungen. Wobei visuelles und musikalisches Vokabular teils dezidiert aufeinander bezogen sind, teils kontrastreiche Spannungen zueinander aufbauen. Wer kommerzielle Großkinoproduktionen und zugängliche Alltagsmusik bevorzugt, mag sich hiervon befremdet fühlen. Wer aber gern ins Unbekannte reist und erweiterte Sinneseindrücke schätzt, kann hier ein veritables, freischwingend jazzendes Abenteuer erleben. Das von der Hessischen Kulturstiftung geförderte Projekt ist eine Weiterführung von Dörsams letztjährigem Film „covid 19 follows amber 575“. „Zwischenzeiten“ soll im Laufe der kommenden zwei Wochen auf USB-Stick direkt auf der Homepage (www.matthiasdoersam.de) zu erwerben sein.
Bild: Tom Rittler

Studiobühne 

- Raum für Kultur -

Fahrenbacherstr. 22       64658 Fürth/Odw.

Musik verschiedenster Art

Lesungen, Vorträge,

Vernissagen, 

Grenzüberschreitende Projekte

Alles was die Sinne schärft !

Auch in der Studiobühne

:::::::::::::::::::::::::

„Lions für das Weschnitztal“
 

Die nächste Veranstaltung   der Vortragsreihe des Lions-Clubs Rimbach/Weschnitztal

 

Do. 07.03.2024, 19:30   

Vortrag der Polizei (KHK Michael Rühl):

Tatort Internet – Sicher Surfen ist keine Wissenschaft

 

Ohne Internet geht nichts mehr. Mit dem Internet wachsen aber auch die Möglichkeiten des Betrugs. Herr Kriminalhautkommissar Michael Rühl, Fachberater Cybercrime in der Stabsabteilung Prävention des Polizeipräsidiums Südhessen, beschäftigt sich in seinem Vortrag mit Auswirkungen und Verbreitung von Schadsoftware (Viren und Trojaner), Smarthome, Onlinebanking und Onlineshopping und aktuellen Problemen wie Bitcoin, Anlagebetrug, Lovescamming und anderen aktuellen Risiken im Internet.

Ausführlich wird über Maßnahmen zum sicheren Surfen beraten. Herr Rühl steht anschließend in einer offenen Fragerunde für individuelle Fragen zur Verfügung.

Mit anwesend ist Frau POK Annika Netzer, die „Schutzfrau vor Ort“ der Polizeistation Heppenheim für das Weschnitztal, die wie auch Herr Rühl für weitere Fragen im Anschluß zur Verfügung steht

 

Die Veranstaltung findet in der Studiobühne, Fahrenbacher Straße 22 in Fürth, statt.

Der Eintritt ist frei,

Spenden sind erwünscht.

HINGEHEN !!!!

Das Jazzportal 

in Deutschland

seit 1997

Meine aktuellen Musik-

empfehlungen:

 

Tim Pfau:

Producer, Guitar, Bass, Drums, Arrangements, Programming.

Matthias Dörsam:

Sopranosax, Altosax, Tenorsax, Baritonsax, Flute, Altoflute, Basssflute, Horn Arrangements

Günther Hornung: Piano

SILVIA BROWN, Voc

Florian Kueppers, Git, 

Konrad Hinsken, Keyboards

Constantin herzog, Bass

Julian Losigkeit, Drums

Matthias Dörsam, Sax

Julian Maier-Hauff Sax

Rec. Jan Kalt, Schraubfabrik

Planet Edge

Jens Joneleit (2023)

https://open.spotify.com/album/7hni3nVp9CMTp3fM6HKIvW?si=2j78qBe2Sx-G2owZRH-uEw

Jens Joneleit,

Mix, Bass, Drums, Piano Keyboards

Ali Neander, Guitar

Tom Schüler, Trumpet

Matthias Dörsam,

Bassclarinet, Tenorsax

Adax Dörsam - Luna lacht

Gäste:

Wolfy Ziegler - fretless Bass

“Luna lacht”

Matthias Dörsam - Klar. ,Bassklar. „Easy Joyride“  „Charango Peanuts

Klaus Berger - Schlagwerk „Groenland Melody“ & „Earth From The Universe“.

Musicians/Singers:
Monia Krüchten : Vocals, Frame Drum
Adax Dörsam : Gitarren, Theorbe, Ukulele, Dobro, Choral Sitar, Altfidel, Mandoline, E-Bass
@grabingerpeter : Keyboards
Carl-Michael Grabinger: Drums & Perc.
Matthias Dörsam : Tenor Sax, Soprano Sax, Baritone Sax, Alto Flute, Bass Clarinet, Clarinet
Label: Timezone Records
Photos: Iman Mohammadi
Coverdesign: jahnkedesign.com

1. Agenda
2. Shinjitsu
3. Three Card Molly
4. Major Elvin
5. E. J. Blues
6. Dido Afrique
7. Mr. Jones
8. Keiko’s Birthday March
9. George and Me

Al Zanabili - Schlagzeug
Matthias Dörsam - Saxophon
Markus Krämer - Gitarre
Rudolf Stenzinger - Kontrabaß
Al Griot - Perkussion

Ali Neander, Guitar

Tom Schüler, Trumpet

Matthias Dörsam,

Bassclarinet, Tenorsax

Jens Joneleit,

Bass, Drums, Piano Keyboards

The Art of Two

Matthias Dörsam - Klarinette

David Heintz - Gitarre

Trio 3D

"Danke"

Musik für festliche Anlässe.

Eine Homage an unsere Mutter. 

Matthias Dörsam

Klar, Fl, Sax.

 Adax Dörsam

Gitarre uvm. 

Franz Jürgen Dörsam

Fagott 

 

Erschienen bei Timezone 

Musiklabel | Musikverlag | Musikvertrieb
www.timezone-records.com

Rec.: Laukas Tonstudio 

und A.D.AX Studio

Master: Lopazz

 lopazz@mixmastering.de 

..............

Zum direkten

Kauf oder Downloadd

....Besucher seit 12.07.2018

Druckversion | Sitemap
© Matthias Dörsam